Antwort auf: Kreisförmig kopieren

Home ›› CAD-Forum ›› Allgemeine Fragen zu DesignCAD ›› Kreisförmig kopieren ›› Antwort auf: Kreisförmig kopieren

#19678

Digibike
Teilnehmer

Hi,

Das mit dem Punkt XYZ 15,0,0 bedeutet soviel wie „:“ drücken und im Requester 15 bei X, 0 bei Y und 0 bei Z eintragen.
Das ganze dann abschließen, somit hast du die Startposition. Danach Punkt Relativ (Taste“‚“) drücken und in dem
Requester bei X 10, bei Y 3 und bei Z 5 eingeben. Dann wird die 2.te Position in X 10 Relativ zur letzten Position, also 15+10=25 absolut,
Y 3 Relativ zur letzten, also 0+3=3 Absolut und Z relativ 5 zur ursprünglichen Position also 0+5=5 Absolut – wäre also das selbe, wenn
du beim 2.ten Aufruf der Positionierung einfach 25 bei X, 3 bei Y und 5 bei Z eingibst, nur brauchst hier nicht weiter zu rechnen…
Der Radius muß 1 bleiben! Mit kleineren Werten konstruierst du eine nach innen versetzte Spirale, bei Werten größer 1 „fliehen“
die Objekte mit jeder Kopie um den Wert mehr vom Zentrum der Rotationsachse weg!
Ich hab dir mal einfach das Schema mittels Fotodoku erstellt. Einen Schritt hab ich noch dazu eingefügt (mein eigener „Trick“…).
Ich zeichnen nämlich in der Rotationsachse nach hinten versetzt einfach exakt von dem Ratiationsmittelpunktes ausgehen einen kleinen Quader. in deinem Bsp. exakt 10 in X versetzt und 2,5 in Z, Y beliebig viel nach hinten (damit er weit weg ist – um nachher einfacher wieder entfernen zu können, da er ja jetzt fest verbunden ist… 😉
Diesen verbinde ich mittels Körper addieren dann. Nun muß ich nur noch den Punkt in dem Quader anwählen (alles muß deaktiviert sein, dann den kleinen Quader, der als Rotationsachse dienen soll, an dem Punkt -10,?,2.5 (je nachdem wie tief du in dem Fall in Y in die „Tiefe“ gefahren bist, mit der rechten Maustaste „fangen“. Dieser wird dann mittels dunkelblauem Kreis als Mittelpunkt angezeigt – somit unsere Rotationsachse…
Danach Kopieren Kreisförmig auswählen und Radius 1, 4 Kopien und 360 Grad für Vollkreiskopie angeben.
Dann einfach wieder unten den markierten Punkt erneut fangen und schon hast du genau das – 4 Quader, jeweils 90 Grad versetzt um den 10 Einheiten vom Ursprünglichen Anfang des Quaders versetzt rings rum.

Einfach mal ausprobieren – läßt sich schwerer erklären als letztlich anzuwenden… 😉

Gruß, Digibike