Problem beim Konvertieren nach 3d

Home ›› CAD-Forum ›› Allgemeine Fragen zu DesignCAD ›› Problem beim Konvertieren nach 3d

Dieses Thema enthält 6 Antworten und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Digibike vor 3 Monate, 1 Woche.

  • Ersteller
    Thema
  • #20905

    Flying_catsailor
    Teilnehmer

    Hallo an die Spezialisten,

    ich bin recht neu im DesignCad.
    Ich versuche jetzt zum dritten mal eine neue Lanfegestellt für meinen Copter zu zeichen. Die ersten beiden Versuche hatten scshon fast geklappt. Bis auf vernachlässigbare Kleinigkeiten. Nun wollte ich aus den Erfahrungen heraus das ganze erst als Fläche in 2D erstellen, da ich beim verändern von Körpern noch so meine Probleme habe.

    Jetzt funktioniert aber das umsetzen in 3d wegen angeblichem Speichermangel nicht. Das Objekt ist nicht groß und die anderen zwei waren bis auf zwei Abtrimmungen identisch. Der Rechner ist Core I5 mit 8GB.

    Vielleicht hat ja jemand von Euch die Möglichkeit mal zusehen woran das liegen mag. Ich sehe da eigentlich kein Problem.

    Wäre super.

    Vielen Dank vorab

  • Autor
    Antworten
  • #20914

    Digibike
    Teilnehmer

    Hi,

    ich konnte deine Datei zwar in 3D konvertieren und 2 cm breit extruieren, aber das zog sich ungewöhnlich in die Länge – wie Kaugummie, der
    ganze Arbeitsablauf – und beim Speichern rebellierte Windows auch, daß es Zuwenig Speicher hätte – aber eben erst da!
    Ich arbeite mit V25 und habe 16 GB Ram – und eine Vermutung…
    Dein Teil hat einige Gerade Kannten (sehr Bruchgefährdet…) und einige Rundungen (sehr gut für Kraftaufnahme!). Allerdings habe ich den
    Eindruck, daß diese extremst fein untergliedert sind. Jeder Punkt braucht Speicher und muß, da der Bildschirm ja gar nicht die Auflösung darstellen
    kann, interpoliert berechnet werden. Bei den Radien aberwitzig fein, kann das sein? Bei einem 8 mm Radius reichen 20 Facetten/Punkte eigentlich voll
    aus – mehr macht es nicht merklich besser, frist aber expotenzial viel Resourcen…!
    Ich drucke die Teile mit meinem 3D Drucker und was am Bildschirm noch im Zoom leicht „Eckig“ wirkt, kommt doch Rund raus.
    Vielleicht hängt es daran?
    Was für Probleme hast du eigentlich mit 3D-Körpern? Die Teile wären mit 3 Quadern, einmal 2 Eckpunkte versetzen und der Rest mit Boolschen Subtraktionen
    und Zylindern sowie Quadern(Gerundet) eigentlich recht schnell konstuiert – Zylinder brauchts eigentlich gar nicht, da man bei dem Subtraktions Quader ja vorher im Radius die Kannte brechen kann…) ;-).

    Gruß, Digibike

  • #20918

    Flying_catsailor
    Teilnehmer

    Hi Digibike,

    vielen Dank für Deine Mühe.
    Ich werde es dann mal mit deutich weniger Facetten rechnen. Habe voher mit Sketchup gearbeitet und meisten sogar mit 240 Segmenten deutlich größere Teile gezeichnet.
    Meine Probleme mit Körpern. Ich hatte den Versuch mit den Quadern schon gemacht habe dann aber das Problem, wenn ich den Oberen Seitenquader in den anderen rein gezgen habe und dann die Köper addiere bleibt die schiefe Ebene im Summenkörper enthalten und ich bekomme die nicht heraus.
    Da das Teil nur die eine Hälfte ist und ich durch Spiegeln die zweite Hälfte ansetze beleibt auch eine Aben im Körper enthalten. Das führt beim drucken zu nicht wasserdichten Objekten. Weiterhin ist es so, wenn ich ich den Fertig konstruierten Körper von Oben Löcher mache, also Zylinder subtrahiere, entsteht im Körper auch immer ein zusätzliche Ebene.

    Vielleich Hast Du ja eine Idee wo mein Problem liegt. Ich tue mich etwas schwer mit dem Programm, obwohl ich die parametrische Eingabe gut finde.

    Danke vorab
    Gruß Flying_Catsailor

  • #20919

    Digibike
    Teilnehmer

    Hi!

    Hmmmh! Du sprichst das Problem der Fehlerhaften STL´s wohl an… Muß ich auch immer nachbearbeiten…
    Hab zwar nur spärlich Maße aus deiner Zeichnung und damit weiterarbeiten ist bei dem „Zähen“ Arbeitstempo
    nun wirklich nicht mein Fall…
    Daher habe ich mit deinen Daten aus der Zeichnung und geschätzten Restdaten das Teil neu konstruiert.
    Hab das ganze dann mal bis zur Druckvorschau durchlaufen lassen – sieht für mich Wasserdicht aus.
    Das Video Kannst du hier anschauen

    Die DCD-Datei füg ich dir auch gleich noch an. Vielleicht löst das dein Problem, oder hilft dir zumindest etwas weiter? Ist wie gesagt
    Quick & Dirty kurz in 3D konstruiert…

    Gruß, Digibike

  • #20921

    Flying_catsailor
    Teilnehmer

    Hi Digibike,

    vielen Dank für den Test. Ich habe das jetzt erneut neu konstruiert mit deutlich weniger Facetten, konnte es aber trotzdem nicht nach 3D konvertieren. Habe also in 3D komplett neu angefangen. Wird gerade gedruckt, war aber natürlich nicht wasserdicht. Ich habe mein Problem mit dem verschobenem Körper jetzt über eine extrudierte Polygonfläche gelöst, damit sieht der Körper jetzt gut aus.

    Trotzdem recht vielen Dank für die Mühe die Du Dir damit gemacht hast.
    Was wäre die Newbies auf der Welt nur ohne solch freundliche Forenuser. Chapeau!

    Gruß Flying_Catsailor

  • #20922

    Flying_catsailor
    Teilnehmer

    Hi Digibike,

    ich habe mir Deinen Film mal angesehen. Du hast eine völlig andere Herangehensweise. Immer wieder spannend wie unterschiedlich man so etwas angehen kann, das Ergeniss aber im Endefekt dann gleich ist.

    Gruß

  • #20923

    Digibike
    Teilnehmer

    Hi,

    Kein Problem, hab ich gern gemacht! Freut mich, wenn ich weiterhelfen konnte.
    Ich hab hier auch schon Hilfe bekommmen, von daher…
    Betrachte das als Herausforderung, um meine Grauen Zellen auf Trap zu bringen,
    wie das eine oder andere gelöst werden könnte – lerne dabei also auch selber… 😉
    Viel Spaß also und Danke für die Rückmeldung – dann kann ich die Videos wieder
    löschen – Dropbox-Speicher ist kostbar, da rar und Aufstocken wegen ein paar MB drüber
    wäre überteuert… 😉

    Gruß, Digibike

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.