Probleme mit Flächen

Home ›› CAD-Forum ›› Allgemeine Fragen zu DesignCAD ›› Probleme mit Flächen

Dieses Thema enthält 11 Antworten und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Digibike vor 3 Monate, 1 Woche.

  • Ersteller
    Thema
  • #20895

    Darkrun
    Teilnehmer

    Ich erzeuge mittels einer 2D Skizze ein 3D Teil, aber jetzt will ich auf einer anderen Fläche die durch die Extrusion entstanden ist eine Bohrung machen und ich habe Probleme auf der Fläche etwas zu machen, alle Videos die ich mir bis jetzt angeschaut habe zeigen sowas nicht
    Ich habe mir dann eine 30 Tage Testversion von Inventor runter geladen und ohne Vorkenntnisse habe komplizierte 3D Teile erstellt, weil das Programm logisch aufgebaut ist und nicht mit der rechten Hand das linke Ohr kratzen muss und hier ein 3D Teil, dass ich mit Inventor ohne Probleme erzeugt habe. leider ist das Programm zu teuer für Privatanwender und deswegen hab ich mich mit DesignCAd versucht

    • Dieses Thema wurde geändert vor 3 Monate, 2 Wochen von  Darkrun.
    • Dieses Thema wurde geändert vor 3 Monate, 2 Wochen von  Darkrun.
    Anhänge:
    1. Ambos.jpg
  • Autor
    Antworten
  • #20899

    Digibike
    Teilnehmer

    Hi!

    Kannst du vielleicht mal die Dcd-Datei zur Verfügung stellen? Dann könnte ich mir das genauer anschauen, was da bei dir
    nicht stimmt… Hast du deine Fläche nach Exkursion den in einen Körper umgewandelt?

    Gruß, Digibike

  • #20901

    Darkrun
    Teilnehmer

    Den Anhang von dem Ambos, habe ich schon gar nicht versucht weil ich schon an einem einfachen Teil scheitere, sondern mit Inventor gemacht

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Monate, 2 Wochen von  Darkrun.
  • #20904

    Digibike
    Teilnehmer

    Macht ja nichts. Mir genügt eigentlich auch ein einfaches Teil, bei dem ich sehe, wo es happert,
    um dir zu helfen.
    Meist stolpert man über kleine Maulwurfshügel – nur selten über große Berge… 😉

    Gruß, Digibike

  • #20909

    Darkrun
    Teilnehmer

    Hier ein einfaches 3D Modell, ich würde gerne eine Bohrung dort in die Schräge machen

  • #20912

    Digibike
    Teilnehmer

    Hi,

    Hmmmh! Ganz versteh ich das noch nicht, weil du von Flächen redest und das aber mir ein ganz normaler Quader mit 2
    zurück gesetzten Eckpunkten zu sein scheint – Dieser ist ja Perse schon ein Körper und damit stehen dort alle
    Boolschen Operationen zur Verfügung… Oder war es doch ein anderes Problem noch?
    Maße hast du zwar keine Angegeben, aber es geht wohl um die Prinzipielle Vorgehensweise bei einem „Bohr-„loch
    in der Schräge oder Generell einem (Bohr-)loch in einem Körper.

    Ich habe mal ein kurzes Video dazu gemacht – Bilder sagen bekanntlich mehr als tausend Worte… 😉

    Das Video findest du hier

    Würde mich über Rückmeldung, ob es nun funzt oder doch was anderes war, wo es klemmt (vielleicht doch mit Extruierten Flächen ein
    Problem?) freuen. In jedemfall wünsch ich viel Erfolg und Spaß beim Nachzeichnen und ausprobieren!

    Gruß Digibike

  • #20926

    Darkrun
    Teilnehmer

    Hallo Digibike, ich kann mir das Video leider nicht ansehen

    Anhänge:
    1. 404.jpg
  • #20928

    Digibike
    Teilnehmer

    Hi!

    Sorry, war ein versehen – ist wieder am alten Ort (Link oben geht wieder…)

    Gruß, Digibike

  • #20930

    Darkrun
    Teilnehmer

    Danke Digibike, hast mich überzeugt an DesignCAD keine Zeit mehr zu verschwenden.
    Die Arbeitsweise ist doch bestimmt nicht Ernst gemeint

    Gruß, Darkrun

  • #20934

    Digibike
    Teilnehmer

    Hi,

    Gibt sicherlich unterschiedliche Herangehensweisen, aber was meinst du mit „Nicht Ernst gemeint“ genau?

    Gruß, Digibike

  • #20938

    Darkrun
    Teilnehmer

    Wie gesagt ich hab mir eine Testversion von Inventor geladen, da klicke ich auf die Fläche die ich bearbeiten will und mach eine Skizze drauf, beende die Skizze und extrudiere, FERTIG

    Zur INFO, ich habe 10 Jahre im Maschinenbau mit einem prof. CAD Programm gearbeitet nicht Inventor, sondern Unigraphics und deswegen kann ich die Arbeitsweise von DesignCAD nicht verstehen. Inventor hatte ich vorher nicht benutzt, habe allerdings mich ohne Anleitung und Videos zuhause gefühlt und sofort unterschiedliche Modelle, ja Baugruppen gemacht und eine Explosionszeichnung mit einer Animation.

    Ich bin jetzt bald 67 und schon einige Jahre in Rente und brauche eigentlich kein CAD Programm, aber es macht mir Spass und wollte es als Hobby betreiben

    Danke für die Mühe
    Gruß, Darkrun

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Monate, 1 Woche von  Darkrun.
    Anhänge:
    1. Zeichnung.jpg
  • #20941

    Digibike
    Teilnehmer

    Hi,

    sowas in der Art dachte ich mir schon… Ich selbst hab auch schon das Vergnügen mit Catia & Co. gehabt.
    Problem ist nur, bei diesen Programmen sind 2500 € aufwärts keine Seltenheit… Bei diesen Programmen
    läuft alles ungleich einfacher und flüssiger – wenn man das mal gewohnt ist, wird es schwierig.
    Da kann man kein Programm von 200 Euro mit vergleichen – daß wäre ungefähr so, wie wenn man einen Fiat 500
    mit einem Ferrari vergleichen würde – beides Autos, beides aus dem selben Konzern, aber ansonsten brauchen
    wir über Gemeinsamkeiten nicht zu diskutieren…

    Wie gesagt, ich habe mir auch schon das eine oder andere angeschaut, aber war mir den Preis nicht wert und
    alternative Thinkerbell ist zwar leistungsfähig und kostenlos, aber A) kann man nur Online arbeiten und B)
    werden die Daten auf deren Cloud-Servern gespeichert – und manches möchte ich halt auch im „Stillen Kämmerlein“
    leise entwickeln. Da sind Amerikanische Cloud-Systeme nicht unbedingt erste Wahl… 😉

    Ich generiere damit meine Projekte für meinen 3D Drucker und das klappt sehr gut (wobei die Pro-Software´s
    eindeutig „fehlerfreiere“ STL´s liefern und somit schneller zu Druckergebnissen kommen, aber mein Slicer
    hat eine sehr gute Korrektur integriert…).
    Man muß halt immer Abwägen und für mich ist es zwar teilweise etwas „nervig“ mit machen Einschränkungen und
    Herangehensweisen, aber man kommt zum Ziel und für die Differnz leiste ich mir lieber derzeit noch einen
    Leistungsfähigeren Drucker als so eine Software. Ändert sich vielleicht, wenn ich mehr mit meinem Drucker
    Richtung Kommerziell mich entwickel, den dann überwiegt einfach der Zeitfaktor – es muß sich halt Finanziell
    tragen und im Rahmen bleiben.

    Gruß, Digibike

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.